So-Sein

Wandern im Engadin. Auf dem Weg zum Lej Sigrischus lädt eine Tafel zum Alptrunk ein. Um die kleine Alphütte lässt es sich eine grosse Herde Mutterkühe mit ihren Kälbern wohl sein. Die gehaltvolle Erfrischung verdanken wir Ozeana der Alpkuh. Neben der „Getränkekarte“ liegt ein Büchlein mit Gedichten: von Alfred Tardy, Alphirt, Poet und Articulteur auf der Alp Munt. Versehen mit einer liebevollen Widmung nehmen wir die geschriebenen Schätze mit nach Hause.

 

Wenn

Sein

zu So-Sein wird

Ist es beglücktes Dasein

 

Daneben auch Gedichte die an grauen Wintertagen die Strahlenbahnen der Engadiner Sonne in unsere Herzen zaubern werden.

Rosa