Seelenwärmer

"Ruhe, Stille, Sofa und eine Tasse Tee geht über alles"Theodor Fontane

 

Vor allem in der dunklen Jahreszeit oder bei Krankheiten und Stimmungstief greife ich auf unsere Blütenmischung aus Frühling und Sommer gern zurück und zaubere damit  viel Seelenwärme. Im Laufe der Jahreszeiten sammel ich in Wald, Wiese und Garten Blüten und auch Kräuter, welche ich an einem trockenen, luftigen, eher dunklen Ort trockne. Den Blüten mische ich später manchmal noch einige aromatischen Blätter von Pfefferminze oder Zitronenmelisse dazu. Schon das Öffnen des grossen Teeglases und die Farbenpracht darin hebt meine Stimmung. Die Blütenmischung kann man als Tee aufbrühen, 2 bis 3 Esslöffel für eine leichte Dampfinhalation bei Erkältung verwenden oder es dem kranken Patienten als Potpourri mit ein paar Tropfen des Lieblingsduftöls ans Krankenbett stellen. Es eignen sich z. B. Lavendel, Malve, Rose, Holunderblüte, roter Klee, Ringelblume, und und und.

Ines